Saatgutbestellung

 

  • Voraussetzung für die Zusendung von WEL-Saatgutproben durch die WEL-Netzwerkpartner ist die vorab unterschriebene englische Version der ´Standardisierten Material- und Übertragungsvereinbarung (SMTA)´. Die beigefügte deutsche Version hat eine Erläuterungsfunktion. Weitere Informationen finden Sie unter ´SMTA Erläuterung´ (siehe unten).

  • Nach Eingang der ´SMTA´ werden bis zu 50 Samen pro Akzession verschickt. Falls ausreichende Mengen nicht mehr vorrätig sind, werden Sie informiert.

  • Zur Vereinfachung können Sie in das unten angefügte Word-Dokument ´Saatgutbestellung´ die gewünschten Akzessionen aus der PDF ´Saatgutakzessionen in der Genbank WEL´ kopieren, ausdrucken und mit dem 12-seitigen und unterschriebenen SMTA postalisch verschicken.

  • Pro Bestellung können nur Saatgutakzessionen eines Beprobungsraums (BR) bei dem dafür zuständigen WEL-Partner bestellt werden (s.u.). Die ersten beiden Buchstaben jeder Saatgutakzession des WEL Arteninventars (Saatgutakzessionen in der Genbank WEL) verweisen auf den BR, in dem das Saatgut gesammelt wurde.

    NW: Botanischer Garten der Universität Osnabrück, PD Dr. Nikolai Friesen, Albrechtstraße 29, 49076 Osnabrück

    NO: Botanischer Garten und Botanisches Museum der Freien Universität Berlin, Dr. Elke Zippel, Königin-Luise-Straße 6-8, 14195 Berlin                    

    SW: Botanischer Garten des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT),  Joachim Daumann, Am Fasanengarten 2, 76131 Karlsruhe

    SO: Botanischer Garten der Universität Regensburg, Dr. Daniela Listl, Universitätsstraße 31, 93040 Regensburg      

     

     

Joomla Template by Joomla51.com